Über das eigene Denken denken – Einführung in die metakognitive Therapie (MCT)

Stillachhaus-Campus Akademie Monothematisches Symposium zum Thema „Über das eigene Denken denken – Einführung in die metakognitive Therapie (MCT)“

Die Monothematischen Symposien sind leider abgesagt.

Über das eigene Denken denken – Grundlagen der metakognitiven Therapie (MCT) in Theorie und Praxis

Referentin: Dr. med. Franziska van Hall | Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztliche Direktorin Stillachhaus Privatklinik

Gedanken sind meist flüchtige, kurzfristige Phänomene. Dennoch können sie unser emotional-seelisches und auch körperliches Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen. Insbesondere psychische Erkrankungen lassen sich dahingehend beschreiben, in welchem Ausmaß bestimmte Gedanken immer wieder durchgegangen, vertieft und bearbeitet werden, beispielsweise im Rahmen von Grübelschleifen, Sich-Sorgen und Monitoringsprozessen.
Bei der Auswahl und Steuerung unserer Denkmuster sind dabei die sogenannten Metakognitionen sehr bedeutsam. Gemeint ist die Auseinandersetzung mit und Beziehung zu unseren inneren kognitiven Prozessen: Das Denken über das eigene Denken. Vor diesem Hintergrund entwickelte Adrian Wells die Metakognitive Therapie (MCT).
Bisherige Studien bieten Evidenz für eine rasche und nachhaltige klinische Wirksamkeit vom MCT bei zahlreichen psychischen Erkrankungen. Im Rahmen der Fortbildung werden in Theorie und Praxis wichtige Grundlagen der MCT in kompakter Form vermittelt und wesentliche Techniken wie Losgelöste Achtsamkeit, Einsatz von Metaphern und Aufmerksamkeitstraining vorgestellt und in ersten Schritten eingeübt.

Buchungscode: Monosym 1 (Mannheim)

Buchungscode: Monosym 4 (München)

Veranstaltungsorte
24.07.2021 Mannheim
Radisson Blu Hotel
Q7, 27
68161 Mannheim
www.radissonblu.com/de/Hotel-mannheim
0621 / 336500

27.11.2021 München
Novotel München City
Hochstraße 11
81669 München
www.accor.de
089 661070

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr am Symposium beträgt 250,- Euro (inkl. MwSt.). Speisen und Getränke sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

Fortbildungspunkte
Für das Symposium werden bei der jeweiligen Landesärztekammer 8 CME-Punkte beantragt.

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Franziska van Hall

Zeitplan

09:00 – 09:30 Uhr
Akkreditierung und Begrüßung
Frühstückssnack

09:30 – 11:00 Uhr

  • Ankommen und Blitzlicht
  • Einleitende Übung
  • Das Kognitiv Attentionale Syndrom (CAS)
  • „Ich grüble“…
  • Positive und negative Metakognitionen

11:00 – 11:15 Uhr
kurze Pause
gesunder Energysnack

11:15 – 12:45 Uhr
Das AMC Modell- ein metakognitives Modell

  • Theorie
  • Selbstreflexion
  • Übung in der Dyade

12:45 – 13:45 Uhr
Lunch
3-Gänge-Menü

13:45 – 14:45 Uhr
Wichtige Techniken im Umgang mit automatischen negativen Gedanken:
1. Losgelöste Achtsamkeit:

  • Cave Gedankenunterdrückung!
  • „Die Tigerübung“
  • „Freie Assoziation“
  • Die Fensterübung
  • Einsatz von Metaphern

2. Grübelaufschubtechnik

14:45 – 15:00 Uhr
kurze Pause
Nachmittagssnack

15:00 – 16:00 Uhr

  • Aufmerksamkeitstrainingstechnik ATT
  • Wissenschaftlicher Hintergrund und Konklusion
  • Abschluss- Reflektion und Verabschiedung

16:00 – 16:15 Uhr
Zeit zur Beantwortung des Fragebogens
Verabschiedung